Gesundheitszentrum Dr. Milz am Tegernsee

Allgemeines

Gesund Abnehmen - sich selbst und dem Partner wieder gefallen!

Sie haben schon viele Diäten probiert, sind immer wieder gescheitert und finden sich im Diätendschungel nicht mehr zurecht? Ich habe für Sie den Überblick und erstelle mit Ihnen Ihr typgerechtes und erfolgreiches Langzeitkonzept fürs Wunschgewicht. Und der Genuss bleibt nicht auf der Strecke. Versprochen!

Sind Sie übergewichtig/adipös?

Die Einteilung des Gewichts erfolgt nach dem Body-Mass-Index (BMI)

Er errechnet sich aus dem Gewicht in kg : die Größe in m zum Quadrat.

Untergewicht < 20, Normalgewicht: 20-25, Übergewicht: >25-30, krankhaftes

Übergewicht (Adipositas) °I > 30, °II>35, °III> 40

Nachteil: Der BMI sagt nichts über die Körperzusammensetzung aus. Eine der besten, wissenschaftlich eingesetzten Methoden zur Bestimmung der Körperzusammensetzung ist die Bioelektrische Impedanz-Analyse (BIA).

Die BIA ist eine elektrische Widerstandsmessung, die sich die verschiedenenbiophysikalischen Eigenschaften von Fett, Wasser und Muskel zunutze macht.

Dabei hat Gewebe mit viel Wasser einen geringeren Widerstand und die Hüllender Muskeln wirken wie Minikondensatoren. Was übrig bleibt ist Fett.Gemessen wird sekundenschnell und nicht spürbar mit 4 Hautklebeelektrodenvon Hand zu Fuß eine Körperhälfte.

Vorteile: Auch „Normalgewichtige“ können als fettübergewichtig enttarnt werden.Anhand der genauen Muskelmasse kann der individuelle Grundumsatz in kcal errechnet werden.Durch die Wasserverteilung in und außerhalb der Zelle wird der Ernährungszustand des Muskels sichtbar.

Warum ist eine ärztliche Betreuung sinnvoll?

Gewichtsprobleme entstehen nicht über Nacht. Meist ist falsch erlerntes Essverhalten seit der Kindheit die Ursache.

Im bequemen Schlaraffenland muss Essen neu trainiert und klug ausgewählt werden und das mit einem kompetenten Trainer, die Abläufe in Ihrem Körper kennt und nicht nur die Lebensmittel.

Körperliche und psychische Ursachen für Ihr Übergewicht sollen vom Arzt erkannt und mitbehandelt werden.

Wann sollte Abnehmen nicht Ihr Ziel sein?

Bei einem BMI< 20 sollten Sie nicht abnehmen. Sie gefährden sich durch einen Hormon-Immunmangel bis hin zur Osteoporose.

Bei akuten Krebserkrankungen zehrt der Körper von seinen Reserven. Auch hier kann Abnehmen gefährlich sein.

Bei krankhaften Essattacken ist das vorrangige Ziel, diese in den Griff zu bekommen.

Egal ob das Gewicht dabei rauf oder runter geht.

Ein spezielles Programm hilft Ihnen dabei.

Krankhafte Essattacken (Bulimie, Binge-eating-Störung u.a.) unterscheiden sich von gelegentlichem Überessen dadurch, dass Sie dabei keine Kontrolle mehr über sich haben, durch die Gefühle und den Bewusstseinszustand dabei, die Schnelligkeit, mit der Sie essen und dass sie mit Scham und Geheimhaltung verbunden sind.

Gewichtsdenken ist hinderlich, um diese Störungen in den Griff zu bekommen. Hier hilft gesundes Essen einzuüben und weitere Maßnahmen eines Spezial-Programms. Ich helfe weiter.

Individuelles Erfolgskonzept aus ärztlicher Hand

Zu Beginn wird Ihre die Körperzusammensetzung anhand der BIA gemessen.

Hierdurch erkenne ich eine Mangelernährung und lege die Kalorien/Tag fest.

Ein Kilo Fett speichert die Energie von 7000 kcal. Um spürbar abzunehmen, müssen 500-1000 kcal/Tag in einer Diät gesund eingespart oder mehr verbraucht werden.

Bei Hinweisen auf Krankheiten, die das Gewicht beeinflussen, auf Vitalstoffmängel oder Lebensmittelunverträglichkeiten biete ich Blutuntersuchungen an.

Anhand der Blutchemie, dem Körperbau und den Essvorlieben erkenne ich den Verbrennungstyp.

Je nachdem wie viel Sie abnehmen wollen, Ihren Vorerfahrungen mit Diäten, Ihren Vorlieben und Lebensgewohnheiten wähle ich mit Ihnen die passende Diät aus.